Teams

  • Sich mit Working Out Loud gemeinsam weiterentwickeln

    Neues lernen, sich weiterentwickeln und zugleich wertvolle Kontakte knüpfen? Das ist die Quintessenz von Working Out Loud (WOL), einer Methode, in deren Rahmen Menschen in kleinen Gruppen zusammenkommen, um sich in ihren Lernprozessen zu unterstützen. Claudia Salowski, selbstständige Coachin und Unternehmensberaterin, nahm bereits mehrfach an WOL teil und berichtet im Interview über Sinn und Nutzen der Methode sowie über das 2020 initiierte Programm WOL #FrauenStärken.
  • Natur-Coaching für Teams

    Schon allein die Vorstellung, gemeinsam mit Kolleg*innen an die frische Luft zu gehen, ruft bei vielen Assoziationen von Entspannung, aktiver Erholung, Leichtigkeit und Freude hervor. Warum es eine gute Option ist, nicht nur für einen Ausflug sondern auch für Team-Coachings in die Natur zu gehen und wie es funktioniert, beschreibt der langjährige Business-Coach, Lehrtrainer für Natur-Coaching und Buchautor Carsten Gans.
  • Als Führungskraft kulturelle Vielfalt navigieren

    Die Internationalisierung der Arbeitswelt hat dazu geführt, dass Führungskräfte häufig Teams leiten, deren Mitglieder aus verschiedenen Ländern kommen, in verschiedenen Ländern gelebt haben und unterschiedliche Erstsprachen sprechen. Das kann verunsichern. Muss ich als Führungskraft über die kulturellen Hintergründe aller Teammitglieder Bescheid wissen? Das ist doch unmöglich!
  • Digitale Teams effektiv führen

    Teamzusammenhalt und Arbeitsplatzautonomie fördern besonders die Leistungsfähigkeit von digitalen Teams. Dies ist gerade zu Pandemiezeiten wichtig. Viele Arbeitnehmende mussten von heute auf morgen in das eigene Homeoffice wechseln. Zwei Arbeitsgruppen der Universität Hohenheim in Stuttgart und der Ludwigs-Maximilians-Universität München haben nun untersucht, wie Führungskräfte, trotz der veränderten Arbeitssituation, die Leistungsfähigkeit und -bereitschaft ihrer Mitarbeitenden aufrechterhalten können.
  • Netzwerken am eigenen Arbeitsplatz - aber wie?

    Welchen Stellenwert hat bei Ihnen die Beziehung zu Kolleg*innen? Die soziale Interaktion im Team? Besonders für ältere Arbeitnehmende hat sie Priorität und übt auch Einfluss auf ihre Arbeitsmotivation aus. Sozial- emotionale Erfahrungen gewinnen nicht nur an Bedeutung, sondern werden auch vermehrt im Arbeitsalltag gesucht. Wie genau Sie diese in der Interaktion mit Ihren Kolleg*innen finden und so die Grundlage für Ihr persönliches Netzwerk am Arbeitsplatz bilden, erfahren Sie im nachfolgenden Artikel!